Akupunktur

Heilpraktikerin

Tanja Hobauer

Praxis für Komplementärmedizin

Holunderweg 2

85072 Eichstätt

Tel.: 08421/935 8348

Email: info@heilpraktiker-hobauer.de

Privacy policy - Tanja Hobauer

Akupunktur

Herkunft und Definition

 

Die Akupunktur ist Bestandteil der Traditionell Chinesischen Medizin (TCM).

Die TCM stellt in sich ein ganzheitliches Medizinsystem dar, da sie im Prinzip von einem

erweiterten Menschenbild, das Körper, Seele und Geist als untrennbare Bestandteile des

Menschen ansieht, ausgeht.

 

Sie geht von einer Lebensenergie aus (chin.: Qi), deren Blockade, Fülle oder Mangel für

Krankheiten verantwortlich gemacht wird. Die Lebensenergie zirkuliert in Leitbahnen,

die Meridiane genannt werden. Auf den Meridianen sind die Akupunkturpunkte wie Perlen

auf einer Kette aufgefädelt. Die Akupunkturpunkte können auf verschiedene Weisen behandelt

werden. Wenn sie mittels Nadeln behandelt werden, spricht man von "Akupunktur".

In meiner Praxis findet die Körper- und Ohrakupunktur Anwendung.

 

Wirkungsweise:

 

Die Akupunktur ist eine Regulationstherapie. Sie kann Kräfteungleichgewichte im Körper ausgleichen.

Die chinesische Medizin verwendet zur Erklärung der Effekte das Modell der im Körper entgegengesetzt

wirkenden Kräfte Yin und Yang. Eine Störung des Gleichgewichtes zwischen Yin und Yang führt zu

Krankheit.Die Akupunktur kann das Gleichgewicht wieder herstellen und damit Gesundheit wieder herstellen.

 

Nach wissenschaftlichen europäischen Maßstäben kann die Akupunktur folgendermaßen erklärt werden:

Die Behandlung der Akupunkturpunkte z.B. durch feine Nadeln führt durch Stimulation der Nervenendigungen

zu direkten Effekten am Rückenmark und in Teilen des Gehirns. Die Weiterleitung von Schmerzimpulsen

kann schon im Rückenmark unterdrückt werden. Außerdem werden körpereigene Übermittlungsstoffe

und Opiate (z. B. Endorphine, Enkephalin, Dynorphin) freigesetzt.

 

Damit benutzt die Akupunktur körpereigene Systeme und unterstützt so die Selbstheilungskräfte

jedes Menschen. Die Akupunktur ist oft in der Lage, wirkliche Heilung einer Erkrankung herbeizuführen

und muß sich nicht auf ein Verdrängen von Symptomen beschränken.

 

Die hauptsächlichen Wirkungen der Akupunktur sind:

 

  • Schmerzstillung

 

  • Psychisch beruhigende und ausgleichende Wirkung

 

  • Immunstimulierende Wirkung

 

  • Homöostatische Wirkung (z. B. auf Blutdruck, Blutzucker)

 

  • Muskelentspannende Wirkung (z. B. Sportverletzungen, aber auch Astma bronchiale, usw.)

 

  • Suchtbehandlung (Nikotin, Alkohol, Eßsucht, usw.)